Kinderzahnheilkunde

Kinder sind mehr als nur kleine Erwachsene.

Deshalb geben wir uns besondere Mühe, während einer unvermeidlichen Behandlung auf die Bedürfnisse, Ängste und Nöte unserer kleinen Patienten einzugehen. Nicht selten lassen sich auch ängstliche Kinder durch unsere Techniken so führen und einstellen, dass eine schmerzarme, spielerische Behandlung möglich wird.

Denn wenn es den Kinderzähnen gut geht, steigen die Aussichten auf dauerhafte Zahngesundheit im Erwachsenenalter. Dadurch können schon früh aufwändige Behandlungen vermieden werden. Andererseits kann der frühe Verlust von Milchzähnen für Ihr Kind schwerwiegende Folgen haben!

Wie können sie der Karies im Milchgebiss vorbeugen:

  • Regelmäßiges Zähneputzen mit altersgerechter Zahnbürste - bis zum 7. Lebensjahr aktive Mithilfe der Eltern
  • Zuckerarme Ernährung
  • Ausreichend Fluoridzufuhr (Zahnpasta, fluoridiertes Speisesalz)
  • Regelmäßige Kontrollen durch den Zahnarzt
  • Frühzeitige Versorgung von Karies
  • Professionelle Zahnreinigung, lokale Fluoridierung
  • Fissurenversiegelung

Tipps für den Zahnarztbesuch Ihres Kindes:

  • Gestalten Sie den Tag des Zahnarztbesuches frei von Belastungen.
  • Trotz aller Vorbereitungen ist ein Zahnarztbesuch für Ihr Kind neu und ungewohnt. Deshalb ist es ratsam, wenn das Behandlungsteam schrittweise vorgeht, um Ihr Kind behutsam in die Bahandlungssituation einzuführen.
  • Je weniger Aufhebens Sie von der Angelegenheit machen, desto besser.
  • Schimpfen Sie bitte nicht vor, während oder nach der Behandlung mit Ihrem Kind. Loben Sie es stattdessen - aber nur für das, was es auch wirklich gut gemacht hat.
  • Sollte Sie an der Behandlung etwas stören, sprechen Sie dies bitte erst hinterher an, möglichst in Abwesenheit Ihres Kindes.
  • Selbstverständlich ist Ihre Anwesenheit im Behandlungszimmer erwünscht. Es kann aber auch sein, dass sich ein Kind sehr auf die Eltern fixiert, wenn Sie im Zimmer anwesend sind. In solchen Fällen ist es besser, das Kind alleine zur Behandlung gehen zu lassen.
  • Auch bei sehr kleinen Kindern, ist in der Regel eine Behandlung ohne Vollnarkose möglich. Die Jüngsten brauchen während der Behandlung die Nähe Ihrer Eltern - legen Sie sich deshalb unter Ihrem Kind auf den Behandlungsstuhl.

Impressum   Datenschutz